Dichterin und Autorin Safiye Can, Preisträgerin des Else-Lasker-Schüler-Lyrikpreis und des AFM-Preis, am 23. Mai 2017 als Gastdozentin an der Universität Kassel/Institut für Germanistik.

Veranstaltungsreihe in Kassel mit Gastvortrag und Lesung am Abend 19.30 in der Brencher Buchhandlung Wilhelmshöhe – ermöglicht durch das Kooperationsnetzwerk Brencher Buchhandlung, Literaturhaus Nordhessen, Institut für Germanistik/Uni Kassel und Renthof Kassel.

Lest Gedichte! – Kreatives Schreiben im Deutschunterricht.

Seminar mit der mehrfach preisgekrönten Autorin Safiye Can am Institut für Germanistik der Universität Kassel.

In einer Schreibwerkstatt mit Lesung und Vortrag am Institut für Germanistik wird die Dichterin Safiye Can angehenden Lehrer_innen die Freude an Gedichten und an der Dichtung vermitteln sowie der Frage nachgehen, wie es möglich ist, Schüler_innen die unbegründete Angst vor Gedichten zu nehmen. Sprache selbst, sowie besondere sprachliche Gestaltung bis zur visuellen Poesie, nimmt die Autorin in den Blick. Teilnehmende lernen Methoden kennen, mit welchen Schüler_innen zum dichten animiert werden können. Dieser kreative Zugang zu Gedichten fördert gleichsam Lese- und Schreibkompetenzen.
Abschließend findet ein offenes Gespräch mit der Autorin statt.
Das Seminar (geleitet von Daniela Rieß, Sprachdidaktik) ist mit herzlicher Einladung für Mitglieder des Instituts für Germanistik bzw. des Fachbereichs 02 offen.
Veranstaltungsdaten:

23. Mai 2017, 12-14 Uhr
Universität Kassel, Kurt-Wolters-Straße 5 / Raum -1026 Untergeschoss, 
34125 Kassel.

***********

„Kinder der verlorenen Gesellschaft.“ Buchpremiere in Kassel.

„Lest Gedichte!“  ist die Maxime, welches Safiye Can mit Leidenschaft in die Welt gibt – immer an uns, die Leser_innen gerichtet. Die Gattung Lyrik liegt Safiye Can besonders am Herzen, im März 2017 ist ihr drittes Lyrikband „Kinder der verlorenen Gesellschaft“ im Wallstein Verlag Göttingen erschienen. Nach den Lyrik-Bestsellern „Rose & Nachtigall“ (2014) und „Diese Haltestelle habe ich mir gemacht“ (2015) begeistert die Dichterin wieder mit ihrer rhythmisch-poetischen Sprache und ihrer ganz eigenen sprachkünstlerischen Gestaltung, die von visueller Poesie bis hin zu experimentellen (politischen) Gedichten reicht, die auch Flucht und Migration (Themenschwerpunkt am Fachbereich Sprach- und Kulturwissenschaften) mit denken. Eine sprachliche Vielfalt, die Fragen stellt, die begeistert, anregt. Wir werden eingeladen von dieser Dichtung, in eine verdichtete Wahrnehmung der Welt um uns, in uns, einzutauchen.

Safiye Can liest am 23. Mai 2017 ab 19.30 in der Brencher Buchhandlung Wilhelmshöhe.

Die Dichterin Safiye Can stellt erstmalig ihre Neuveröffentlichung „Kinder der verlorenen Gesellschaft“ (2017, Wallstein Göttingen) in Kassel vor.Eintritt: 9 €, 6 € (Mitglieder des Literaturbüros und ermäßigt).

Ermöglicht wird die Veranstaltungsreihe durch die Brencher Buchhandlung, das Literaturhaus Nordhessen, dem Institut für Germanistik an der Universität Kassel und dem Renthof Kassel (in dem für Kassel historisch bedeutsamen Gebäude wird die Autorin von der Gesellschaft des Renthof in eines der frisch restaurierten Zimmer eingeladen).

Safiye Can, 1977 geboren als Kind tscherkessischer Eltern in Offenbach, ist zweisprachig aufgewachsen. Sie studierte Philosophie, Psychoanalyse und Rechtswissenschaft in Frankfurt a. M. Safiye Can schreibt Lyrik und Prosa und übersetzt aus dem Türkischen. Die Dichterin wurde mit
Foto: Jaques Fleury-Sintès mehreren Literaturpreisen ausgezeichnet, zuletzt mit dem Else-Lasker-Schüler-Lyrikpreis (2016) und dem Alfred-Müller-Felsenburg-Preis für aufrechte Literatur (2016). Sie lebt in Offenbach. 
Safiye Can leitet seit über einem Jahrzehnt Schreibwerkstätten in ganz Deutschland, vor allem mit Schüler_innen, die sie mit ihrer herzlichen Herangehensweise schnell zu begeistern weiß. Webseite der Dichterin:  www.safiyecan.de

„Safiye Cans Gedichte fragen nach dem Platz des Einzelnen in der Welt, nach Heimat, nach Zugehörigkeit. (…) Entdeckerfreude spiegelt sich in ihnen, die auf ein Vertrauen baut, dass das Fremde nicht für immer fremd bleibt, vielleicht sogar ein selbstverständliches Zuhause wird.“ 
 (Wallstein Verlag)

Für das Kooperationsnetzwerk:
Daniela Rieß / Sprachdidaktik
Institut für GermanistikInstitut für Germanistik /Universität Kassel
Kurt-Wolters-Straße 5 / Raum 2012 / 34125 Kassel
T: 0561-804 3306 / E: riess@uni-kassel.de

Brencher Buchhandlung: Jörg Robbert (Geschäftsführer)
Literaturhaus Nordhessen : Andreas Gebhardt
Renthof Kassel : Tobias Krechel (Pressebeauftragter)

 

Flyer Lesung Safiye Can 23.5.2017

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s